Dezentrale Trinkwassererwärmung und Heizkreisversorgung

Wohnraumstationen

Wissenswertes über Sailer Wohnraumstationen

„WORASTA“ Warmwasserversorgung im EFH, MFH und Geschosswohnungsbau
Wohnraumstationen „WORASTA“ sind energieeffiziente Geräte für die dezentrale Brauchwassererwärmung und die Versorgung von Heizkörpern und Flächenheizungen. Der Einsatz erfolgt im Geschosswohnungsbau und in Mehrfamilienhäusern als Unter- oder Aufputzausführung. 

Der energetische Vorteil 
besteht darin, dass das Trinkwasser nur während der Anforderung erwärmt wird und keine Zirkulation erforderlich ist. 

Für jeden Bedarf die richtige „WORASTA“ Wohnraumstation
Über die hygienische und legionellenfreie Trinkwassererwärmung mit dem „Typ T“ hinaus, kann „Typ H“ zusätzlich zur Trinkwasser- erwärmung auch die Heizkörper versorgen. Der „Typ F“ kann zur Versorgung von Flächenheizungen eingesetzt werden.

Typen und Ausstattungen
- Typ T für die hygienische Trinkwasserbereitung
- Typ H für Warmwasser und die Versorgung von Heizkörpern
- Typ F für WW & die Versorgung von Flächenheizungen

Zirkulationsmodul
Optional kann der Typ F mit einem weiteren Zirkulationsmodul für die Versorgung von Heizkörpern ausgestattet werden. Heizkreisverteilerbalken sind mit bis zu 10 Abgängen möglich und können mit entsprechenden Durchflussmengenmessgeräten ausgestattet werden.

Als Auf- oder Unterputzausführung erhältlich
Durch die geringe Bautiefe sind die Geräte in vielen Situationen passend und können sowohl Auf- als auch Unterputz installiert werden.

Produktkatalog . Preisliste