Deutsch
Italiano

Speicher ist nicht gleich Speicher

Ein praktischer Vergleichstest

An einem Beispiel möchten wir Ihnen zeigen wie sich die Energie-Effizienz von
Wärmespeicher-Systemen unterscheidet.

Im dargestellten Vergleich werden alle Speicher mit der gleichen Wärmemenge von 10 kWh (das entspricht ca. 1 Liter Heizöl) beladen.

Am Ende der Beladung soll der Speicher so beladen sein, dass über eine Frischwasser-Station 190 l Warmwasser mit einer Temperatur von 50 °C erwärmt werden können.

Auf den Abbildungen haben wir die Temperaturverteilung im Sailer Schichtenspeicher und in den Speichern der Mitbewerber nach der Beladung mit der Wärmemenge von 10 kWh dargestellt.


Mitbewerber SPEICHER TYP 1 – der Verschwender


Speichertemperatur: 30 bis 45°C

Verbrauch/Vergleichswerte: 2,58 Liter Heizöl bzw. 2,45 m3 Erdgas bzw. 6,29 kg Holz

Gesamtes Speichervolumen durchmischt.
Bei der Beladung eines herkömmlichen Pufferspeichers mit Glattrohrwärmetauscher wird das gesamte Speichervolumen durchmischt.

Nahezu gleiche Temperatur im gesamten Speicher. 
Die Durchmischung von kaltem und warmem Wasser bewirkt, dass sich im gesamten Speicher ein nahezu gleichmäßiges niedriges Temperaturniveau ergibt.

Höchster Energie-Einsatz. Der Speicher ist nach der Beladung mit 10 kWh nicht ausreichend erwärmt, es muss zusätzliche Wärme-Energie von ca. 16 kWh aufgewendet werden. 


Mitbewerber SPEICHER TYP 2 – der Möchtegern


Speichertemperatur: 30 bis 50°C
Verbrauch/Vergleichswerte: 2,03 Liter Heizöl bzw. 1,93 m3 Erdgas bzw. 4,96 kg Holz

Speichervolumen nicht optimal geschichtet. 
Bei der Beladung eines Pufferspeichers mit internem Wärmetauscher und Schichtrohr wird das Speichervolumen nicht optimal geschichtet. 

Keine ideale Temperaturverteilung im Speicher. 
Da die Einschichtung nicht optimal ist, ergibt sich keine ideale Temperaturverteilung

Hoher Energie-Einsatz. 
Der Speicher ist nach der Beladung mit 10 kWh nicht ausreichend erwärmt, es muss zusätzliche Wärme-Energie von ca. 10 kWh aufgewendet werden.


Sailer SPEICHER TYP 3 – der Könner

Speicher mit patentierter Einschichtung

Speichertemperatur: 20 bis 60°C
Verbrauch/Vergleichswerte: 0,94 Liter Heizöl bzw. 0,89 m3 Erdgas bzw. 2,29 kg Holz

Speichervolumen optimal geschichtet. 
Bei der Beladung eines Sailer Schichtenspeichers wird das Speichervolumen optimal geschichtet. Die stufenlose und horizontale 360°-Einschichtung ist die effektivste Art der verwirbelungsfreien Einschichtung.

Ideale Temperaturverteilung und Temperaturniveaus
Die geschichtete Beladung erzeugt eine ideale Temperaturverteilung und perfekte Temperaturniveaus im gesamten Speicher. Die Bereiche sind dabei klar durch eine Übergangsschicht abgetrennt.

Minimaler Energieeinsatz.
Der Speicher ist nach der Beladung mit 10 kWh ideal erwärmt, es muss keine zusätzliche Wärme-Energie aufgewendet werden.


Fazit: Der richtige Speicher spart dauerhaft Geld

SPEICHER TYP 1 und 2

Beim Speicher mit konventionellem Glattrohrwärmetauscher müssen anstatt 10 kWh insgesamt ca. 26 kWh und beim Speicher mit einem internen Wärmetauscher und Schichtrohr insgesamt ca. 20 kWh Wärme-Energie eingesetzt werden.

Außerdem können die beiden Speicher der Mitbewerber die geforderte Warmwasser-Temperatur bzw. Warmwasser-Menge nicht erreichen, weil die Wärme über große Teile des Speichervolumens auf einem relativ niedrigen Temperaturniveau verteilt ist. Die Beladung erfolgt bei diesen Speichern ohne bzw. mit einer nicht optimalen Einschichtung. Es muss zusätzliche Wärme-Energie aufgewendet werden um die Speicher weiter zu erwärmen.

SPEICHER TYP 3 

Beim Sailer Schichtenspeicher kann durch die optimal geschichtete Beladung die Wärme auf einem hohen Temperaturniveau im oberen Speicherbereich konzentriert werden, die geforderte Warmwasser-Temperatur und Warmwasser-Menge wird bei der Entladung erreicht.

Im Ergebnis liegen die Vorteile der Sailer Schichtladetechnik klar auf der Hand. Es muss weniger Primär-Energie aufgewendet werden, Brennstoffkosten bzw. Stromkosten werden erheblich reduziert. Die Laufzeit und Betriebsweise von Heizkesseln und Wärmepumpen usw. wird optimiert, Solarthermie- Anlagen können mit einem hohen Systemnutzungsgrad betrieben werden.

Lassen Sie sich davon überzeugen, dass die Sailer Schichtladetechnik auch für Ihren Anwendungsfall die perfekte Lösung ist. Wir bieten Ihnen ausgereifte Produkte und Lösungen.

Zur Standard-Speicher Übersicht...

Sailer GmbH | Zementwerkstraße 17 | 89584 Ehingen-Donau | Telefon: +49 7391 5002-0 | E-Mail: info@sailergmbh.de