Deutsch
Italiano

Was sind eigentlich Legionellen und warum sind sie so gefährlich?

Legionellen sind wärmeliebende Bakterien. Sie können eine Infektionserkrankung hervorrufen, die mit den Symptomen einer schweren Lungenentzündung verbunden sind.

Legionellen gehören zum natürlichen Bestandteil von Süßwasser und bilden in Oberflächengewässern nur eine sehr geringe Infektionsgefahr für den Menschen.
Gelangen die Bakterien jedoch mit Tröpfchennebel in die Lunge, kann es zur Erkrankung kommen. Durch eingeatmete Spritzer oder Nebel aus Armaturen, Duschen und Whirlpools schleichen sich ganze Heerscharen des Erregers in die Lungenbläschen und vernichten diese.

Nach Angaben des Bernhard-Nacht-Institutes in Hamburg werden jährlich bis zu 10.000 Fälle der Legionärskrankheit gemeldet, etwa jede sechste Infektion verläuft tödlich. Die Erreger lieben es feucht und warm. Vor allem bei ruhendem Wasser und einer Temperatur von 30 bis 40 Grad Celsius vermehren sie sich besonders stark. Erst bei einer Temperatur von über 60 bis 70 Grad sterben die Bakterien ab.

Sailer GmbH | Zementwerkstraße 17 | 89584 Ehingen-Donau | Telefon: +49 7391 5002-0 | E-Mail: info@sailergmbh.de